Mehr als unendlich ist eigentlich nur noch unendlich inspirierend. Ein Messestand für die Gestaltungsmöglichkeiten mit Linoleum.

Armstrong: BAU 2013

München / 2013

Mehr als unendlich ist eigentlich nur noch unendlich inspirierend. Ein Messestand für die Gestaltungsmöglichkeiten mit Linoleum.

Armstrong: BAU 2013

München / 2013


Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Auf der "Bau 2013" fokussiert Armstrong DLW seinen Auftritt auf die Produktpalette für Linoleum und Vinyl. Dabei sollen zum einen die neuen Kollektionen vorgestellt und zum anderen jüngere und experimentierfreudige Nutzerschichten unter den Architekten für die Materialien sensibilisiert werden.

Der Stand funktioniert als Kommunikationsplattform, der die Kompetenz des Unternehmens in visuell beeindruckender Form inszeniert. Sämtliche Oberflächen werden durch ein komplexes, streng geometrisches Verschnittmuster aus unterschiedlichen Armstrong-Materialien belegt. Auf der großen Rückwand, hinter der die Nebenräume organisiert sind, entfaltet ein großformatiges abstraktes Farben- und Formenspiel perspektivische Wirkung. Von hier aus überzieht die Raumgrafik den gesamten Boden, den Empfangstresen und die Besprechungstische.

Der offene Kommunikationsbereich aus Tischen und Tresen wird durch ein gefaltetes Deckenelement markiert und gefasst. Bei diesem findet die zweidimensionale Struktur der Raumgrafik ihre dreidimensionale Entsprechung. Ein polygonales Podest schafft innerhalb des Stands eine ruhigere Kommunikationszone. Der Messestand bildet ein starkes, einprägsames Bild, das gut transportiert werden kann. Mit einer installativen und raumumgreifenden Materialcollage empfiehlt Armstrong das Baumaterial Linoleum so für den Einsatz bei der zeitgemäßen, designorientierten Raumgestaltung.

Kategorien

Auszeichnungen

  • 2014 / iF communication design award
    Award
  • 2014 / EXHIBITOR Magazine – Exhibit Design Awards
    Edge Award
  • 2014 / Corporate Design Preis
    Award Inszenierung von Marken, Unternehmen, Produkten
  • 2013 / Red Dot Award: Brands & Communication Design
    Award
  • 2013 / DDC Award Gute Gestaltung
    Bronze award

Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Mit einer installativen und raumumgreifenden Materialcollage empfiehlt Armstrong das Baumaterial Linoleum für den Einsatz bei der zeitgemäßen, designorientierten Raumgestaltung.


Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Sämtliche Oberflächen werden durch ein komplexes, streng geometrisches Verschnittmuster aus unterschiedlichen Armstrong-Materialien belegt.

Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Armstrong: BAU 2013, München. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Kunde
  • Armstrong DLW
Ort
  • München
Status
  • Realisiert (2013)
Kategorien
Fotograf/en
  • Ippolito Fleitz Group
  • P.G. Loske
Team
  • Alexander Assmann
  • Gunter Fleitz
  • Peter Ippolito
  • Sungha Kim
  • Tim Lessmann
  • Tanja Ziegler
Copyright
  • Ippolito Fleitz Group