close

: Leit- und Orientierungssysteme

scroll

Identität statt nur Information. Unsere Services für Way­finding & Signage arbeiten auf Basis von Gebäude- und Marken­identitäten. Wir verbinden prozess­hafte Aufgaben mit prägender Visuali­sierung. Unsere Arbeit bringt hierbei viel Know-how und praktische Erfah­rung aus der inter­diszipli­nären Zusammen­arbeit mit Architektur und Innen­architektur mit.

  • Analysis
  • Client Consultation
  • Wayfinding Strategy
  • User Group Analysis
  • Information Analysis
  • Concept
  • Preliminary Design Planning
  • Material Concept
  • Concept for Accessibility
  • Spatial Communication
  • Design Planning
  • Signage Guidelines
  • 3D Visualization & Rendering
  • Pictogram Development
  • Product Design
  • Prototyping
  • Tendering & Awarding
     
  • Realization
  • Implementation Support
  • Quality Control
  • Construction Management
Let’s Think About Wayfinding & SignagePerspek­tiven

Leitsysteme zeigen nicht nur den Weg,

sondern geben auch Orientie­rung für die gesamt­hafte Identi­tät eines Gebäudes oder einer Marke.

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum

Das Wohin ist nur eine von vielen Fragen

Orientierungs­systeme sollten nicht nur als Pflicht für Weg­weisung, sondern als Chance zur Identitäts­prägung verstanden werden. Mit der Möglichkeit, sichere Führung auch als Nutzen und Botschaft eines Gebäudes oder Marke räumlich erleb­bar zu machen. So stellen wir neben typischen Fragen zur Customer Journey auch Fragen zu Besucher­struktur, Umfeld und Marke.

Wert und Werte adressieren

Adress­bildung im Wett­bewerb

Gebäude stehen heute in einem vielschich­tigen Wett­bewerb. Zum einen als Immobi­lien in einem sehr kompeti­tiven Umfeld. Zum anderen als Adresse, die für Marken als heraus­ragende Adresse für Mitarbeiter und Kunden gepflegt werden muss. Es geht damit um Wert und Werte, für die wir Substanz, Erfahr­barkeit und Unver­wechsel­barkeit gestalten.

Wegweisend statt nur Weg­weiser

Prägende Gestaltung und Haptik

In einer zunehmend digitalen Welt ist die Bewegung in Gebäuden physisch erfahrbar. Darin steckt die Möglich­keit sinn­licher Erleb­nisse, die die Gesamt­wahr­nehmung von Mitarbei­tern oder Gästen maß­geblich prägen können. In der Material­auswahl, in Typo­grafie, in Bild­welten und sogar in Erzäh­lungen.

Verstehen, verstehen und verstehen

Möglichkeiten durch inter­disziplinä­res Denken

Verständnis für Architek­tur, Kommuni­kation und Produkt­design: Orientierungs­systeme brauchen alle Diszipli­nen für eine sichere Umsetzung. Unsere inter­disziplinäre Arbeits­weise bündelt dies agil und struktu­riert und prägt Räume und Wege informativ und eigen­ständig.

 

top