Das Büro im Dschungel? Ein Messestand über sich verändernde Arbeitswelten.

Walter Knoll: Orgatec 2014

Köln / 2014

Das Büro im Dschungel? Ein Messestand über sich verändernde Arbeitswelten.

Walter Knoll: Orgatec 2014

Köln / 2014


Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Kommunikation und Identität sind zentrale Themen der neuen Arbeitswelten und das Motto für den Auftritt von Walter Knoll auf der Orgatec 2014. Die Gestaltung des Messestands unterstützt die Marktpräsenz und Markenidentität von Walter Knoll im Bereich der hochwertigen Bürowelten. Gleichzeitig reagiert der Stand auf die sich verändernden Formen der Arbeit. Kommunikation und Kreativität finden immer weniger am klassischen Arbeitsplatz statt. Die Rauminszenierungen des Standes spiegeln die Vermischung von Wohn- und Arbeitswelten wider.

Die neue Kollektion „Seating Stones“ von Ben van Berkel besteht aus organischen, frei im Raum positionierbaren Sitzmöbeln und bildet den Auftakt des Messestandes. Die organische Formsprache der Möbel wird vor dem Hintergrund eines wilden Pflanzendschungels präsentiert. Mit diesem plakativen Bild wird exemplarisch aufgezeigt, wie sich neue Arbeitsumgebungen aus dem traditionellen Kontext lösen.
Ein umlaufender, eigens für Walter Knoll entwickelter schwarzer Vorhang aus Carbonfaser zoniert den Raum. Einblicke in das Innere des Messestandes werden gewährt.

Vom zentralen Eingang führt eine Mittelachse, die durch Lamellen an der Decke betont wird, zur Cafeteria am anderen Ende des Standes. Das Innere des Messestandes präsentiert sich dabei ruhig und zurückhaltend. Um die Mittelachse gruppieren sich vier unterschiedliche Raumszenarien. An den Wänden geben Kurztexte Denkanstöße zum Nachdenken über Zukunft und Gegenwart der Arbeit.
Großformatige abgehängte Bilder, die ebenfalls mit dem Carbonvorhang umspielt werden, zonieren den Raum und bilden einen erzählerischen Kontext. Bildmotive und Accessoires greifen das Naturthema auf, und lassen die Inszenierungen lebendig werden. Sie verleihen der klaren Geometrie des Standes eine wohnliche Dimension und erlauben gleichzeitig ein konzentriertes Fokussieren auf die Produktinszenierung.

Die Mittelzone zeigt die Vielseitigkeit der Walter Knoll Kollektion: Arbeitswelten müssen nicht in geschlossenen Systemen gedacht werden, sondern lassen sich durch die Kombinierbarkeit der Produkte frei zusammenstellen.

Der hintere Bereich des Messestandes steht ganz im Zeichen der Kommunikation und der zunehmenden Bedeutung von Cafeterien in Unternehmen. Als Kommunikationsmittelpunkt dient ein rundum verspiegeltes Café - mit verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten: für einen kurzen Plausch an der langen Bar, für Kaffee und Snacks am hohen Tresen oder für intensive Gespräche an kleinen Tischen oder auf komfortablen Loungesofas.

Die Außenhaut des Messestandes ist mit einer grafischen Übersetzung frei fließender, vernetzter Kommunikation illustriert – hier und da lässt sie Einblicke in das Innere des Messestandes zu.

Kategorien

Auszeichnungen

  • 2015 / EXHIBITOR Magazine – Exhibit Design Awards
    Gold award
  • 2015 / iF DESIGN AWARD


Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Großformatige abgehängte Bilder, die ebenfalls mit dem Carbonvorhang umspielt werden, zonieren den Raum und bilden einen erzählerischen Kontext.


Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Walter Knoll: Orgatec 2014, Köln. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Kunde
  • WALTER KNOLL AG & Co. KG
Ort
  • Köln
    Orgatec 2014
Status
  • Realisiert (2014)
Kategorien
Fotograf/en
  • Zooey Braun
  • HG Esch
Team
  • Kim Angenendt
  • Alexander Assmann
  • Gunter Fleitz
  • Tilla Goldberg
  • Florian Holzer
  • Peter Ippolito
  • Axel Knapp
  • Andrea Koppenborg
  • Frank Peisert
  • Verena Schiffl
Partner
  • Skalecki Marketing & Kommunikation (Konzept & Text)
Copyright
  • Ippolito Fleitz Group