Unterwegs zu Hause

Joyn Serviced Living Apartments

Leipzig / 2018–2019

Unterwegs zu Hause

Joyn Serviced Living Apartments

Leipzig / 2018–2019


Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Reisen ist das neue Wohnen
Wien, München, Köln, Brüssel, Hamburg, Frankfurt – immer mehr Leute sind von Beruf auf Achse. Und damit die Zielgruppe eines cleveren neuen Wohnkonzepts: Joyn Serviced Living verbindet den Komfort eines Hotels mit der Zwanglosigkeit der eigenen vier Wände. Dafür hat das IFG Team sowohl das Branding als auch das Interior der Micro-Apartments entwickelt. Auf Basis einer akribischen Analyse der Zielgruppe und ihrer Gewohnheiten wurde ein Pendant zu deren Lebenswelt hergestellt: Der neue Nomade ist beruflich erfolgreich, community-orientiert, digital sozialisiert – und sehnt sich gleichzeitig nach Erdung. Ein Zuhause auf Zeit muss also den Spagat zwischen Agilität und Bodenständigkeit schaffen: Anbindung an die Stadt, ihre Menschen und ihr Freizeitprogramm sind genauso wichtig, wie der Rückzug in die vollkommene Ruhe. Der Roll-Out soll über die nächsten Jahre im deutschsprachigen Raum stattfinden. Den Auftakt bilden Apartments in München und Wien.

Offen für alles
Die Idee hinter dem neuen Wohnkonzept ist es, Business-Nomaden eine temporäre Homebase zu geben – wo immer sie gerade sind. Bei jedem einzelnen Apartment wurden die Anforderungen der Zielgruppen berücksichtigt: Man möchte sich als Teil des Ganzen spüren, gleichzeitig muss der Rückzug in die Unabhängigkeit jederzeit möglich sein. Klassische Angebote wie anonym-diskrete Hotellerie entsprechen diesem Wunsch genauso wenig wie die Idee von einem festen Zweitwohnsitz. Und so entstand das Serviced Living: Flexibilität und Service-Level eines Hotels, Rückzugsort wie „daheim“ bei gleichzeitiger Anbindung an die Stadt und das Community-Gefühl einer WG. Hier kann man sich die Wäsche waschen lassen, Food-Service ordern oder Fahrräder ausleihen, aber auch mit andern Gästen in der Gemeinschaftsküche kochen, in der Lobby feiern oder im Open Space arbeiten: Das komplette Erdgeschoss ist dem Co-Gedanken gewidmet.

Anker zum Anfassen
Da man nicht immer wieder dasselbe tun kann, wenn man sich andere Ergebnisse wünscht hat das IFG Team etwas an der herkömmlichen Ordnung des Hotelzimmers für die Micro-Apartments gedreht. Dort, wo in vielen Unterkünften das Bett stünde, befindet sich im Joyn Apartment der Wohn- und Essbereich. So werden die großzügigen Fensterfronten frei gegeben zum Lesen, Gammeln oder in die Welt schauen. Kompakter Raum wird durch smarte Ausstattung zur agilen Erlebnis-Zone: Je nach dem wie der Bewohner die Lampe dreht oder Vorhänge zieht, verwandelt sich ein- und derselbe Bereich vom Wohn- ins Arbeits- ins Loungezimmer, ist mal Ein- und mal Zweizimmerapartment, mal hell ausgeleuchtet mal schummrig belichtet. Und inmitten dieser Vielfalt setzen Holzoberflächen und Textilien einen haptischen Anker zur virtuellen Welt. Und einer immer volatileren Realität.


Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects


Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects


Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Joyn Serviced Living Apartments, Leipzig. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Kunde
  • UPARTMENTS Real Estate GmbH
Ort
  • Leipzig
Status
  • Realisiert (2018–2019)
Kategorien
Fotograf/en
  • Philip Kottlorz
Team
  • Alexander Assmann
  • Timo Flott
  • Alberto Franco Flores
  • Lena Grzib
  • Katja Heinemann
  • Christian Kirschenmann
  • Andrea Martinez
  • Verena Schiffl
  • Johannes Steinle
  • Fabiane Unger
  • Maren Witopil
Copyright
  • Ippolito Fleitz Group