Energietransfer: Wie man der besonderen Dynamik eines Coworking Spaces eine grafische Sprache verleiht.

Soho 3Q Spatial Communication

Shanghai / 2018–2019

Energietransfer: Wie man der besonderen Dynamik eines Coworking Spaces eine grafische Sprache verleiht.

Soho 3Q Spatial Communication

Shanghai / 2018–2019


Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Für Chinas Millennials, die mit Abstand größte Bevölkerungsgruppe im Lande, sind Coworking Spaces wie das SOHO 3Q WuJiaoChang Arbeitsstätten der Begegnung – Orte, an denen man interessante Menschen kennenlernt und gemeinsam Neues schafft. So kommt man mit Talenten, Querdenkern und „Machern“ in Kontakt, die bald schon Mitarbeiter oder Geschäftspartner sein könnten. Mit der Umwandlung eines Shanghaier Department Stores aus den achtziger Jahren durften wir einen spannenden Beitrag zu diesem Thema leisten – und damit auch zur Zukunft der Arbeit. Auftraggeber für das Projekt war SOHO China, der größte private Immobilienentwickler des Landes, der sich bereits durch spektakuläre Bauprojekte einen Namen gemacht hat.

Kommunikation im Raum aus Marke entwickelt
Der Ideenaustausch, die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten und vielfältige Möglichkeiten der räumlichen Interaktion sind die drei Hauptfaktoren, die als Blaupause für die kommunikative und grafische Bespielung des Coworking Spaces im Herzen Shanghais dienten. Sie bringen die Stimmung und die Energie „rüber“, die Coworking bei SOHO 3Q ausmacht. Das Ergebnis ist eine bewusst lebendige, farbenfrohe Ausgestaltung, die in ihrer grafischen Sprache auch auf Elemente des SOHO-Markenauftritt zurückgreift. Insbesondere das kreisrunde 3Q-Logo und der markante Orangefarbton wirkten auf uns inspirierend. Die visuelle grafische Sprache sorgt an zahlreichen prominenten Stellen des Gebäudes für ein vielfältiges „Spiel“ auf Teppichen, Wandflächen und Bildergruppen, ebenso an der ikonischen, zentralen Wendeltreppe, die alle Stockwerke miteinander verbindet.

Individuelle Etagen werden zu Sehnsuchtsorten
Um die Orientierung im Gebäude optimal zu gestalten, haben wir jedem der fünf Stockwerke einen eigenen Farbcode zugewiesen. Für zusätzliche Eigenständigkeit sorgen ausgewählte „Great Thinker“, die in ihrem Arbeitsgebiet den Blick auf die Dinge revolutionär verändert haben: Ieoh Ming Pei, Steve Jobs, Marie Curie, Albert Einstein und Thomas Edison zieren mit ihren Konterfeis die Wände und verleihen so „ihren Etagen“ zusätzlich Identität. Die fünf Stockwerke werden so auch zu kleinen Sehnsuchtsorten für eigene berufliche Ambitionen und dienen als inspirierende Vorbilder für Chinas Talente, Querdenker und Macher von morgen.

Gestaltsprache für eine Zielgruppe in Bewegung
Das Kommunikationsdesign und die Gestaltsprache nehmen die Dynamik des Coworking Spaces auf: Terrazzoböden, offene Decken und Holzoberflächen schaffen in Verbindung mit den kräftigen Farben eine anregende, aber auch wohnliche Atmosphäre. Dazu passen motivierende Zitate der „Great Thinker“ an den Wänden neben den Besprechern und Eingangstüren sowie große Poster mit deren Konterfeis. Deren grobe Rasterung sorgt für einen stilisierten Plakateindruck, der modern, aber wenig „geleckt“ wirkt und somit optimal zu einer Zielgruppe passt, die immer in Bewegung ist.


Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Jedes Stockwerk ist einer Persönlichkeit gewidmet, die in ihrem Arbeitsgebiet den Blick auf die Dinge revolutionär verändert hat.


Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects


Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Der Ideenaustausch, die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten und ein differenziertes Raumangebot sind die drei Hauptfaktoren, die sich in der grafischen Sprache spielerisch überlagern. Sie bringen die Stimmung und die Energie „rüber“, die Coworking bei SOHO 3Q ausmacht.



Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects

Soho 3Q Spatial Communication, Shanghai. Ein Projekt von Ippolito Fleitz Group – Identity Architects
Kunde
  • SOHO China Ltd.
Ort
  • Shanghai
Status
  • Projekt (2018–2019)
Kategorien
Team
  • Kim Angenendt
  • Axel Knapp
  • Carolin Stusak
Copyright
  • Ippolito Fleitz Group
Veröffentlichungen

Magazine